Was verstehen wir unter Talent- und Wissens-Management?

"Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY

Ziel

Ziel von Wissens-Management ist es, das für das Unternehmen notwendige Wissen transparent und für alle Unternehmens- mitarbeiter leicht zugänglich
zu machen.

Wissensstand

Der Wissensbestand,
die Wissensbeschaffung
und die Wissensvermitt-
lung ist nachhaltig zu
organisieren.

Kompetenzen

Die Kompetenzen der Mitarbeiter  

- Wissen plus Handlungs- fähigkeit immer auf dem Stand zu halten, dass die Unternehmensziele jetzt und zukünftig erreicht werden.

- Alle Talente werden genutzt.

Markt- und Kundenanforderungen bestimmen permanent das notwendige Unternehmenswissen

RMB Wissensmanagement Modell+

Nachhaltiger Talent- und Wissensaufbau sorgt für kundenzentrierte agile Unternehmen


Das geschlossene RMB-PE-System – kein Potenzial geht verloren!

Talent- und Wissensmanagement bringt zählbare Erfolge​

Quantitative Erfolge - Beispiele​

 Onboarding-Prozess: Vermeidung von fehlerhaft eingearbeiteten Mitarbeitern 

- Schaden in größeren Unternehmen ​bei 1,5 – 3-fachen des Jahresgehaltes, ​in mittelständischen Unternehmen ca. ​1,25 Jahresgehälter.​

- Verringerung der Ausschussquoten in ​produzierenden Unternehmen um mindesten 10%.

Qualitative Erfolge – Beispiele​

Mitarbeiter sind immer up-to-date mit ​ihrem Wissen = Wettbewerbsvorteil​.

Gesteigerte Mitarbeiter-Flexibilität und –Agilität innerhalb der Abteilungen und im Gesamtunternehmen.
© Copyright 2020 - Rheinische Mittelstandsberater AG - All Rights Reserved
envelopephone-handsetmap-marker linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram